Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

- Alles rund um die Hülle und das Fahrwerk
Benutzeravatar
kaefertreter
Beiträge: 821
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 17:20
Wohnort: Bremen

Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon kaefertreter » Dienstag 23. Februar 2021, 17:40

An Kim's Piper war der Faltenbalg ja schon lange kaputt und nun endlich fällig.
Im Netz habe ich nichts brauchbares gefunden also ran.
Die Zugstange der Bremse abgemacht und dann die vier Schrauben SW 19 abgeschraubt. Dann mit 17 er Nuss die Schraube vom Auflaufdämpfer raus.
Nun sieht man eine 6mm Schraube mit SW 10 . Diese ist mit einem Sicherungsblech gehalten.
Das Blech mit einem Schraubenzieher platt machen und die Schraube entfernen.
Jetzt schiebt man das Halteblech zur Seite und entfernt die beiden Halbmonde.
Nun das Schiebestück wo der Auflaufdämpfer dran befestigt war etwas nach hinten und schon kann man die vorderen beiden Halbmonde entfernen und das Gleitstück rausziehen.
Manschetten gibt's im Zubehör.
Wenn man weiß wie es geht könnte man es auch im eingebauten Zustand erledigen. Dann den Auflaufdämpfer ganz abbauen.
Dateianhänge
IMG_20210219_143041_8.jpg
IMG_20210219_143148_5.jpg
IMG_20210219_143157_6.jpg
IMG_20210219_143211_0.jpg
IMG_20210223_171003_9.jpg
Fertig
Gruß Michael

Lieber voll heimkommen als leer ausgehen ;)

Benutzeravatar
campingfamilie
Beiträge: 748
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 21:28

Re: Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon campingfamilie » Dienstag 23. Februar 2021, 20:23

Eine neue Manschette hat er verdient ;)
Kannst Du auch Grütter? Ich trau mich nicht....
Thomas
Für die Campingfamilie
Opel Admiral 1976, Opel Kadett 1987, Tabbert 660t EUROPA von 1972, Rapido Confort 1978 und Ur-Klappfix von 1956

Benutzeravatar
kaefertreter
Beiträge: 821
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 17:20
Wohnort: Bremen

Re: Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon kaefertreter » Dienstag 23. Februar 2021, 20:50

Ich habe keine Ahnung wie die aussieht. Mach mal Bilder.
Aber trau dich, was auseinander zu schrauben geht sollte auch wieder zusammen gehen.....
Gruß Michael

Lieber voll heimkommen als leer ausgehen ;)

Benutzeravatar
neuens
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 18:33
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon neuens » Mittwoch 24. Februar 2021, 08:08

Moin Michael,
also Langeweile kommt bei Dir wohl nicht auf... ;)
So wie Du es beschreibst, war das alles eine Sache von maximal einer halben Stunde.. :shock: 8-) ;) .

VG Rainer
Kali C425 - 1966, Alpenkreuzer Senior - 1969, Klepper Piroschka - 1970, Eckel TouriCamp (Autodachzelt) - 1955, Pionier Wigwam (Zelt) - 1955, Vollschutzzelt Herntrei Comfort - 1968, Ferienzelt Nordland Universal - 1967

Benutzeravatar
Fawoboo
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 23:07

Re: Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon Fawoboo » Samstag 27. Februar 2021, 20:44

@ Käferträger

Thomas meinte wohl eine Grümer-Bremse und die sieht so aus:

Bild

Benutzeravatar
Aeon
Beiträge: 1122
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 19:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Faltenbalg wechseln bei Englischer B&B Deichsel

Beitragvon Aeon » Sonntag 28. Februar 2021, 16:43

Hallo Thomas,
falls es sich bei Dir um eine "Grümer-Bremse" handelt, hätte ich bei Bedarf eine Bedienungsanleitung für den Typ APR aus 1978.
Viele Grüße,
Stefan


Zurück zu „Außen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast