Gasanlagen und Gasprüfungen

- Die Technik das Wohnwagens
Benutzeravatar
king375
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 23:23
Wohnort: Flensburg

Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon king375 » Sonntag 7. Juni 2015, 23:57

Liebe Mitglieder.

Bei Fragen und oder Problemen mit euren Gasanlagen wendet euch bitte ruhig an mich. Bitte nicht vorher selber basteln oder Rumprobieren....... :shock:

King375 (Gasprüfer)
.....nur aus Freude am gemeinsamen Hobby :D

Benutzeravatar
goga
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 09:09
Wohnort: 33332 Gütersloh

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon goga » Dienstag 9. Juni 2015, 09:51

Hallo Gasprüfer,
im Winter haben wir uns einen Tabbert Großfürst Bj.1967 aufgearbeitet. Soweit ist auch alles ok und der TÜV war auch zufrieden.

Nun zu meinem Problem!
Die Gasgeräte ( Kühlschrank, Herd, Ofen ) funktioniern einzeln auch gut, nur sobald ich alle Geräte an habe, wird die Flamme am Herd schwach und klein. Sobald ich den Ofen aus schalte, ist die Flamme am Herd wieder normal.

Alle Geräte sind für 50mbar ausgelegt, Schlauch und Druckminderer 50mbar sind neu. Der Manometer am Druckminderer bleibt nach schließen der Gas Flache stabil im grünen Bereich stehen. Was ist die Ursache für unterschiedlichen Gasdruck ? Vielleicht hast Du ja einen Tipp.

Mit freundliche Gruß Godi + Gaby ( altes + neues OCCD Mitglied )
Gruß --- Godi & Gaby ---

Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit ----- :D

Benutzeravatar
king375
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 23:23
Wohnort: Flensburg

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon king375 » Freitag 12. Juni 2015, 09:37

Moin moin.

Vorab: Habt ihr auch das Abgasrohr der Heizung kontrolliert? Es muss aus Edelstahl sein! Falls nicht bitte austauschen und dabei einen neuen Dichtungsring verbauen!

Zum Problem:
Sind die Brennerdeckel am Kocher abnehmbar? Wenn ja dann bitte die Brennerdüsen kontrollieren - dort könnte etwas schmutz vorhanden sein. Ansonsten würde ich mal den Druckminderer tauschen (auch ein neuer kann schon mal Probleme machen - wenn auch sehr selten). Wenn dies alles nichts hilft bleibt nur eines:

Alle Gasgeräte vom Leitungsnetz trennen und die Leitungen durchblasen. Vermutlich steckt irgendwo Dreck. In diesem Fall ist eine anschließende Druckprobe notwendig. Mein größter Verdacht liegt allerdings beim Druckminderer.

Liebe Grüße
Dirk
.....nur aus Freude am gemeinsamen Hobby :D

Benutzeravatar
goga
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 09:09
Wohnort: 33332 Gütersloh

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon goga » Freitag 12. Juni 2015, 11:22

Hallo & besten Dank,
am Druckminderer wird es nicht liegen, da ich schon den 3. verbaut habe. Ich werde die Leitungen mal durchblasen lassen, vielleicht hilft das.

Gruß --- Godi ---
Gruß --- Godi & Gaby ---

Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit ----- :D

Benutzeravatar
stefantom
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 22:08
Wohnort: gescher

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon stefantom » Samstag 13. Juni 2015, 23:59

Abgassrohr Edelstahl ???

Benutzeravatar
goga
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 09:09
Wohnort: 33332 Gütersloh

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon goga » Sonntag 14. Juni 2015, 07:02

Hallo,
welches Abgasrohr und von welchem Gerät ?

Mal ganz von der Vorschrift abgesehen, muss es doch früher auch funktioniert haben.

Gruß --- Godi ---
Gruß --- Godi & Gaby ---

Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit ----- :D

Benutzeravatar
Storchencamper
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 20:19

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon Storchencamper » Sonntag 14. Juni 2015, 09:39

Die "alten" Alu-Abgasrohre, die als Heizungskamin verbaut wurden, sind schon seit einer kleinen Ewigkeit nicht mehr zugelassen und normalerweise dürfte auch keine Heizung mit aktueller Gasprüfung noch damit in Betrieb sein. Jeder Prüfer müsste das schon bemängelt haben. Da gilt auch kein Bestandsschutz!

Gruß:
Ulli

Benutzeravatar
king375
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 23:23
Wohnort: Flensburg

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon king375 » Sonntag 14. Juni 2015, 12:44

Moin moin.

Sorry - hab die Nachfrage leider übersehen.....

Ulli hat natürlich völlig Recht und hat es prima erklärt :D

Allerdings sehe ich sehr oft wie doch das "sollte sein" und die Realität auseinander gehen - daher mein Hinweis.

Am besten fragst du bei der zwangsläufig notwendigen Gasprüfung nach dem Durchpusten der Gasrohre nach dem Abgasrohr der Heizung. Bitte achte darauf das beim Durchpusten alle Geräte vom Leitungsnetz getrennt sind. Die Dichtungen der Geräte halten den extremen Druck nicht aus!

Bei meinem 71er king war das Abgasrohr noch aus Alu und ca ein halber Meter des Rohres war total vergammelt. So konnten die Abgase in den Innenraum gelangen - eine sehr gefährliche Angelegenheit!

Liebe Grüße aus Flensburg
Dirk
.....nur aus Freude am gemeinsamen Hobby :D

Benutzeravatar
goga
Beiträge: 727
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 09:09
Wohnort: 33332 Gütersloh

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon goga » Sonntag 14. Juni 2015, 13:41

Hallo,
alles klar, ich vermute das die Heitzung schon einmal getauscht wurde. Denn verbaut ist jetzt eine Truma S 3002 mit Umluftgebläse.

Aus was für ein Material das Abgasrohr ist muss ich noch prüfen.

Beste Dank & einen schönen Sonntag --- Godi ---
Gruß --- Godi & Gaby ---

Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit ----- :D

Benutzeravatar
stefantom
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 22:08
Wohnort: gescher

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon stefantom » Sonntag 14. Juni 2015, 22:03

Dann dürfte unser Hobby von 2015 ja keine Abnahme haben da ist kein va abgassrohr nach oben hin oder bin ich falsch

Benutzeravatar
Storchencamper
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 20:19

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon Storchencamper » Sonntag 14. Juni 2015, 22:28

Du siehst es nicht auf den ersten Blick. Was man sieht ist das "Überrohr" und das sieht von außen aus wie Pappe. Das eigentliche Abgasrohr steckt in dem "Überrohr", das u.a. vor der Hitze schützen soll.

Gruß:
Ulli

Benutzeravatar
stefantom
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 22:08
Wohnort: gescher

Re: Gasanlagen und Gasprüfungen

Beitragvon stefantom » Freitag 19. Juni 2015, 22:11

Ok festgestellt dank


Zurück zu „Gas / Elektrik / Wasser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste