Zeltfenster

Benutzeravatar
neuens
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 18:33
Wohnort: 41564 Kaarst

Zeltfenster

Beitragvon neuens » Freitag 22. November 2019, 20:16

Hallo zusammen,
ich habe ein neues altes Zelt erstanden. Der Zustand ist insgesamt recht gut: Stoff nicht brüchig und in der Farbe noch ganz gut - Kunststoffboden weich - keine ausgerissenen Haken oder Ösen - Reißverschlüsse i.O. - Gestänge ohne Rost und Brüche.
Nur eine Sache ist zu bemängeln: Die Kunststofffenster sind leicht klebrig an der Oberfläche. Ich denke, da sind über die Jahrzehnte im Lager Weichmacher ausgetreten.
Wie behandel ich nun die Folien? Welches ist das richtige Mittel um den klebrigen Belag zu entfernen, ohne dass Folie und angrenzende Stoffe Schaden nehmen. Wie konserviere ich die noch weichen Folien, damit sie noch lange weich bleiben?
Vielleicht hat jemand schon Erfahrungen bei so etwas gesammelt und kann mir helfen. Das wäre echt super.

In diesem Sinne, Rainer

PS: Es handelt sich um ein Vollschutzzelt "Comfort" der Firma W. Herntrei (WHG) aus dem Jahre 1968 mit Original-Rechnung, Beschreibung, Preisliste und sonstigen Unterlagen. Fotos gibt es noch nicht :-)
Kali C425 - 1966, Alpenkreuzer Senior - 1969, Klepper Piroschka - 1970, Eckel TouriCamp (Autodachzelt) - 1955, Pionier Wigwam (Zelt) - 1955, Vollschutzzelt Herntrei Comfort - 1968, Ferienzelt Nordland Universal - 1967

Benutzeravatar
4.ludolf
Beiträge: 33
Registriert: Montag 10. August 2015, 11:55
Wohnort: Werne NRW
Kontaktdaten:

Re: Zeltfenster

Beitragvon 4.ludolf » Dienstag 7. Januar 2020, 21:49

Hallo Rainer
Rot-Weiss Politur?

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 157
Registriert: Samstag 13. Oktober 2018, 14:48
Wohnort: Bad Salzuflen
Kontaktdaten:

Re: Zeltfenster

Beitragvon Marc » Freitag 24. Januar 2020, 18:16

Hallo Rainer,
optional könntest du die Fenster erneuern lassen. Hier bei uns gibt es eine Firma dafür, die sitzen rein zufällig direkt neben LMC... Vielleicht gibt es bei dir in der Gegend auch so einen Spezialisten.

https://www.schuckenberg.com

Grüße, Marc
VFW 350 1966, QEK Junior 1988, Eifelland 380Q 1979, Camptourist, Pouch Hauszelt 70er, VEB Favorit Spitzdachzelt 50er, Brandt Hauszelt 70er, Autohome Dachzelt 70er, Trabant P601LX 1983, Volvo 740GL 1991

Benutzeravatar
neuens
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 18:33
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Zeltfenster

Beitragvon neuens » Montag 13. April 2020, 17:07

So, ich habe mich heute an den Fenstern versucht. Es scheint nicht so schlimm zu sein.
Um keinen Imprägnierungsschaden am Stoff zu bekommen habe ich nur mit klarem Wasser und einem Microfaserlappen gearbeitet. Es ist zwar etwas mühselig, aber der schmierige Belag geht tatsächlich ab und zum Vorschein kommt eine schöne, ziemlich klare und noch weiche Kunststoffscheibe. Der Belag hat sich wohl über die Jahrzehnte aus Salz, Dreck, Harz und Schweiß ergeben; und das beidseitig.... :? :(
Nach der Grundreinigung werde ich mit Kunststoffreiniger/-pflege noch nacharbeiten.

Dann müssen noch die Abspannschnüre überarbeitet werden und einmal auswischen, dann ist das Zelt wieder top :D 8-)

In diesem Sinne, Rainer
Dateianhänge
P1190690.JPG
P1190688.JPG
Kali C425 - 1966, Alpenkreuzer Senior - 1969, Klepper Piroschka - 1970, Eckel TouriCamp (Autodachzelt) - 1955, Pionier Wigwam (Zelt) - 1955, Vollschutzzelt Herntrei Comfort - 1968, Ferienzelt Nordland Universal - 1967

Benutzeravatar
Aeon
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 19:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Zeltfenster

Beitragvon Aeon » Dienstag 14. April 2020, 18:51

Mensch Rainer, dieses Zelt ist wirklich toll, ich freue mich für Dich! Und auch dass die Fenster "einfach nur" zu reinigen waren. Neue Kunststoffscheiben einzunähen/kleben wäre sicherlich keine so schöne Aufgabe gewesen...

goggohelmi
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 22:50

Re: Zeltfenster

Beitragvon goggohelmi » Dienstag 14. April 2020, 21:06

Anrainer,
Da hast du aber einen richtig guten Fang gemacht , sieht klasse aus.
LG Frank


Zurück zu „Zelte / Vorzelte allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast